FamilienBande

familienbandeinklusive Stückentwicklung
Bürgerbühne am Theater der Altmark
Premiere: 22. Juli 2015
ausgezeichnet als beispielgebende Produktion
für den Theaterpreis des Bundes 2016
an das Theater der Altmark

Spielleitung: Louis Villinger
Künstlerische Mitarbeit: Michi Maxi Schulz
Ausstattung: Mark Späth
Regieassistenz: Julia Breit und Lena Krüger

Mit: Christopher Arendt, René Ellermann, Steffi Feigert, Maik Frisch, Marlen Gäde, Gina, Conny Grießbach, Andy Gröhling, Lena Krüger, Kai Mattheß, Michaela Maxi Schulz und Bettina Wiesel

Im Club der Andersbegabten treffen sich Menschen mit und ohne geistiges oder körperliches Handicap um miteinander Theater zu spielen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Chausseehaus gGmbH und dem Theater der Altmark.

Presse:
In vielen verschiedene Situationen, meistens mit einer feinen Prise Humor und Ironie bedacht (…) erzählen die Mitglieder des Clubs der Andersbegabten, was für sie Familie ausmacht. (…)
Der Moment, in der sich Kinder mit dem unerwarteten Tod der Großmutter konfrontiert sehen, schlägt jedoch auch leise, anrührende Töne an. Ernst ist auch die Episode, in der es um Untreue und verletzte Gefühle geht. (…)
Das Publikum bedankte sich bei den Darstellern mit tosendem Applaus.“
Birgit Tyllack, Volksstimme