The Weight Of Water

englischsprachige Erstaufführung
nach dem Roman von Sarah Crossan
für die Bühne bearbeitet von Cordula Jung und Louis Villinger
Theater der Altmark, Stendal
Premiere: 11. November 2016 (wieder aufgenommen in der Spielzeit 17/18)

Regie: Louis Villinger
Bühne und Kostüme: Sofia Mazzoni
Dramaturgie: Cordula Jung

Mit: Simone Fulier

Austauschschülerin Kasienka kommt aus England und verbringt ein Schuljahr in der Altmark. Im Englischunterricht sollen die Schüler ein Referat über ihr Lieblingshobby halten. Kasienka erzählt über das, was ihr schon oft in schwierigen Zeiten Halt gegeben hat: das Schwimmen. Das 15-jährige Mädchen hat schon einiges hinter sich und es ist noch gar nicht so lange her, dass sie mit ihrer Mutter und nichts weiter als einem alten Wäschesack im Gepäck von Polen nach England ausgewandert ist.

Dort wollten sie den Vater suchen, der die Familie und sein Heimatland für ein besseres Leben in der Fremde verlassen hatte. Für Kasienka wurde jedoch zunächst einmal gar nichts besser, im Gegenteil. Ihr neues Leben in England bestand aus einer engen Einzimmerwohnung, Anfeindungen in der Schule und endlosen Irrfahrten durch die Stadt, auf der Suche nach einem Vater, der ganz offenkundig nicht gefunden werden wollte, weil er bereits eine neue Familie gegründet hatte. Erst als Kasienka ins Schwimmteam aufgenommen wurde, konnte sie sich Schritt für Schritt mit dem Leben in England anzufreunden.

Heute erzählt Kasienka ihren Mitschülern davon, wie schwierig es war, sich einzuleben, ständig von dem Gefühl geplagt, dass man „immer irgendwie falsch“ ist…

Das neue Klassenzimmerstück des TdA basiert auf Sarah Crossans vielfach preisgekröntem hochaktuellen Jugendroman. Die junge britische Autorin schärft mit ihrer Geschichte unseren Blick für die Situation aller, die sich in einem neuen Land und einem fremden Alltag zurechtfinden müssen und schafft dadurch ein starkes Plädoyer für Toleranz und Respekt.

water_1